Lightroom Online Kurs, Photoshop online Kurs:

Ich möchte auf der Bestpixel-Photowerkstatt-Hamburg.de Seite Kurse rund um das Thema Fotografie anbieten. Dazu gehören Grundkurse zur Kameratechnik, den Grundlagen der Fotografie und zu Gestaltungsfragen. Des Weiteren werden Fragen zum Thema Bilddateien, Dateiformate und Datensicherung/Rettung behandelt. Und natürlich die Bildentwicklung mittels RAW Converter wie Lightroom und nachfolgend die Bildbearbeitung z.B. in Photoshop.
Alle Themen werden aus fotografischer Sicht besprochen, d.h. mit den für ein gutes Foto wirklich wichtigen Einstellungen und Vorgehensweisen so das Du schnell in der Lage bist bessere Fotos zu machen. Ohne viele Umwege .
Frage mich einfach was Du wissen möchtest und ich entwickle für Dich einen speziellen Kurs zu Deinen Fragen. Dann können wir zusammen wenn schon nicht die Welt besser machen doch zumindestens deine Bilder schöner werden lassen :-)
Neben meinem Kursangeboten schreibe ich hier einiges zur Bildbearbeitung so wie ich sie auffasse, im Blog gibt es wissenswertes zu Photoshoptechniken und Shortcuts sowie allem was mir in meiner täglichen Arbeit als Fotograf so auffällt. Jetzt aber folgen erstmal einige Zeilen über ein wichtiges weil oft fotoentscheidenes Kapitel , die Bildentwicklung in Lightroom , so wie ich sie auch im Lightroom Online Kurs erkläre

Bild eines Dinosaurieres in Frankfurt als Fotomontage durch den lLightroom online Kurs, photoshop online kurs,Lightroom

Lightroom Online Kurs, RAW Entwicklung :

Idealerweise setzt die Photoshop Bildbearbeitung auf die Grundlage eines perfekt entwickelten Raw Formates, dazu bietet sich ein Lightroom Online Kurs an. Wenn es Deine Technik ermöglicht versuche Bilder im RAW Format aufzunehmen . Schaue in den Grundeinstellungen deiner Kamera ob diese die Möglichkeit bietet im RAW Format Bilder aufzunehmen. Im Gegensatz zum in der Kamera entwickelten und komprimierten JPEG Format ist das RAW Format ein Container in dem die Kamera die Bilddatei und die Aufnahmedaten ablegt. Ein RAW Converter kann nun diesen Container öffnen und die Daten auslesen, das Motiv also entwickeln und zu einem z.B. TIFF Format umwandeln. 
Welche Reserven dann zu Verfügung stehen zeige ich hier im linken Beispiel: Ich hatte kein Stativ dabei als mir zufällig das Motiv auffiel, um sicher aus der Hand zu fotografieren musste ich 5 Blenden unterbelichten, das obere RAW Ausgangsformat. Mit der RAW Entwicklung in Lightroom und der anschliessenden Photoshop Bildbearbeitung gelang dann das untere Motiv.

Lightroom RAW Entwicklung eines Architekturphotos aus Hamburg, Lightroom online kurs, Lightroom Kurs Hamburg

Bildentwicklung und RAW Converter :

Manche Motive braucht man gar nicht in Photoshop bearbeiten, da reicht ein RAW Converter mit seinen Möglichkeiten schon aus. Nach übereinstimmender Meinung sind die beiden besten RAW Converter : Lightroom und Capture One von Phase One.  Letzterer ist berühmt für seine tolle Farbwiedergabe insbesondere der Hauttöne. Capture One ist allerdings relativ teuer, daher vor allem für Berufsfotografen oder sehr interessierte Hobbyisten interessant. Ich arbeite mit beiden Programmen, es hat sich allerdings in den letzten Jahren Lightroom als  Standart in der Bildentwicklung bei mir etabliert. Daher erklärt der Lightroom Online Kurs die wesentlichen Entwicklungsmöglichkeiten in Lightroom , dazu auch die Bildbearbeitungsschritte die hier möglich sind sowie die anschliessende Übergabe des Bildes an Photoshop.
Das Bild rechts allerdings wurde ausschliesslich in Lightroom bearbeitet. Die Lichtakzente auf dem Gebäude sind mit dem Radialfilter eingebaut und die Sonne wurde im Winterhimmel verstärkt. Manchmal braucht man dann gar kein Photoshop mehr, es reicht die Bearbeitung in Lightroom.
Wichtig ist sich vorher Gedanken zu machen in welchem Programm man welchen Arbeitsschritt vorsieht , um nicht doppelt zu arbeiten .

Architekturphoto Hamburg entwickelt vom Lightroom online kurs, lightroom tutorial, lightroom online kurs

Lightroom Farbpresets :

Der Vorteil der Bildentwicklung in einem RAW Converter liegt in den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Bildes . Gerade die grundsätzlichen Akzente können hier gesetzt werden und in Photoshop findet dann das Finetuning statt. Eine grundsätzliche Frage ist die des Farblooks. Man kann hier sehr dezent vorgehen oder aber es richtig krachen lassen... Die einmal gefundene Farbentwicklung lässt sich als Preset abspeichern und dann immer wieder auf neue Motive anwenden. Man kann diese Presets auch teuer kaufen, mehr Spass macht es sie selbst zu entwickeln. Den Weg dazu zeigt der Lightroom Online Kurs. Rechts ein Beispiel mit einigen meiner Presets anhand des Bildes der Gedenkstätte Ravensbrück. Mir persöhnlich gefiel die fast ganz entsättigte Version am besten , sie passt gut zu der bedrückenden Atmosphäre vor Ort.


Lightroom Farbpresets gefunden vom Lightroom online kurs, lightroom tutorial, lightroom online kurs

Lightroom Farb-und Lichtgestaltung:

Auch dieses Landschaftsmotiv an der dänischen Nordseeküste gehört zu den Bildern die massgeblich durch eine Lightroom Entwicklung sehenswert wurden. Ich fuhr in Hamburg los und unterschätze die Zeitdauer und Länge der Fahrt, kam um 16.00 im dunkelgrauen Februarnachmittag an. Das Stativ hatte ich natürlich in Hamburg vergessen... Also Freihandfoto mit 25mm Weitwinkel und kurz darauf nasse Füsse weil ich unbedingt eine Welle vorn im Bild haben wollte :-) Die gesamte Lichtstimmung entstand in Lightroom, die verhangene Sonne wurde in das Motiv gesetzt und Dramatik erzeugt. Immerhin hatte ich mich mit dem Aufnahmezeitpunkt Februar nicht vertan, im August hätte ich an dieser Location gefühlte 500 Badegäste rausretuschieren müssen...

Das untere Motiv entstand dann in Photoshop durch eine Ebenenmodus Änderung, es wurde dadurch noch grafischer und abstrakter, unwirklicher, also genauso wie ich mich zum Fotozeitpunkt am kalten Februartag allein inmitten der Betonobjekte gefühlt hatte. Ich denke man kann beide Bilder für sich wirken lassen.

LandschaftsfotoDänemark entwickelt in Lightroom ,lightroom online kurs,lightroom tutorial,lightroom Tipp

Lightroom Entwicklung und Photoshop Composing

Interessant ist die Frage der Zusammenarbeit zwischen Lightroom und Photoshop. Also wo mache ich welchen Bearbeitungsschritt ? Die Programme können immer mehr, in Lightroom kann man mittlerweile auch Bildbearbeitung machen, in Photoshop ist die ganze Raw Entwicklungsmaschine von Lightroom eingebaut. Es muss sich also jeder selbst einen Weg der Bildbearbeitung suchen, der ist abhängig inwieweit ein Motiv nach dem photographieren noch weiter entwickelt werden soll. In diesem Motiv links entstand die Lichtstimmung in Lightroom, aber der Himmel kam aus dem Archiv, der Panzer von einem Denkmalsockel in der Nähe der Gaststätte und der Boden vom nahen Truppenübungsplatz . Das alles wurde in Photoshop mithilfe verschiedener Ebenen zusammengebaut , der Bildlook als Farbpreset in Lightroom gespeichert.
Für ein richtiges Composing braucht es also beide Programme in einem möglichst guten Zusammenspiel. Ein Motiv aber welches nur ein wenig retuschiert werden muss, sowie in der Helligkeit und der Farbigkeit angepasst werden soll würde man allein in Lightroom fertigstellen können.

Photo einer alzen Gaststätte entwickelt vom Lightroom online kurs, lightroom online kurs hamburg,lightroom tutorial


Mann könnte also grundsätzlich sagen das für die grobe Bildbearbeitung Lightroom zuständig ist während das Finetuning in Photoshop stattfindet. Je mehr ein Bild bearbeitet werden soll umso wichtiger wird die Übergabe zu Photoshop. Denn dort ist mithilfe der Ebenen und dem Smartobjekt ein nichtdestruktives Arbeiten möglich, d.h. ich kann jederzeit in alle Einstellungen wieder eingreifen und korrigieren wenn mir Tage später mein Motiv nicht mehr gefällt . Und die Retusche in der 100-oder 200% Ansicht ermöglicht höchste Präzision zum Beispiel beim Aufhellen oder Abdunkeln kleiner Partien.
Das Motiv hier links entstammt aus meiner Serie über die B96, ich fahre die ganze Bundesstrasse ab und versuche interessante Momente einzufangen. Das Motiv wurde in Lightroom doppelt entwickelt da der Himmelskontrast zu hoch war (Gegenlicht) , die beiden Motive dann in Photoshop zusammengesetzt. So wurde ein  Bild mit einem Kontrastumfang von 16 Blenden realisiert, das schafft kein Kamerasensor. Wie das genau funktioniert erkläre ich im Lightroom Online Kurs . Der Farblook kommt ebenfalls aus Lightroom, ich hatte mir dort ein Preset für den Look der ganzen Serie gebaut. 
Die Feinretusche aber und vor allem das Doge and Burn (also Aufhellen/Abdunkeln) mittels der Gradationskurven geschah in Photoshop. Und es galt unglaublich viele nervige Kaugummireste aus dem Asphalt herauszuretuschieren...